Temperaturen unter dem Gefrierpunkt : Bundesamt legt ersten Ostsee-Eisbericht vor

Das wenige Neueis lässt Seefahrer auf der Ostsee unbeeindruckt.

Das wenige Neueis lässt Seefahrer auf der Ostsee unbeeindruckt – und die Tierwelt auch. /Archiv

Nur in geschützten Bereichen gibt es Neueis – etwa im Fahrwasser nach Flensburg, Schleswig oder Kiel.

Avatar_shz von
07. Februar 2018, 13:27 Uhr

Rostock/Flensburg | Nun ist der Winter richtig da: Kaum sinken die Temperaturen unter den Gefrierpunkt, liegt schon der erste Ostsee-Eisbericht des Bundesamts für Seeschifffahrt und Hydrographie vor. Allerdings lässt der am Mittwoch in Rostock veröffentlichte Bericht die Seefahrer auf der Ostsee unbeeindruckt. Zwar trete in geschützten Bereichen Neueis auf, wie etwa im Fahrwasser nach Flensburg, Schleswig oder Kiel.

Auch im Rostocker Innenhafen ist Eis vorhanden. Dagegen sind die Wismarbucht und das Fahrwasser nach Stralsund sowie das Seegebiet und die Außenküste eisfrei. Auch die Aussichten lassen die Schiffer weiterhin ruhig schlafen: An den Orten mit Neueis bleibe dieses noch bestehen und in anderen, geschützten Bereichen könne sich Eis bilden, hieß es im Bericht.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen