Elmshorn : Brand in Mehrfamilienhaus: Kripo ermittelt

Aus bisher ungeklärter Ursache fängt der Dachstuhl Feuer. Ein Fremdverschulden kann nicht ausgeschlossen werden.

MD_2260.jpg von
29. März 2018, 15:29 Uhr

Bad Segeberg | Zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus ist es am Mittwochmittag im Schlurrehm in Elmshorn gekommen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Verletzt wurde dabei niemand.

Gegen Mittag wurden die Einsatzkräfte alamiert. Kurz nach ihrem Eintreffen schlugen die ersten Flammen aus dem Dachstuhl des Gebäudes. Rund zwei Stunden waren die 88 Einsatzkräfte mit den Löscharbeiten beschäftigt. Die Bewohner konnten das Haus unverletzt verlassen. 

Die Kriminalpolizei Elmshorn hat die Ermittlungen übernommen. Nach dem derzeitigen Kenntnisstand ist ein Fremdverschulden nicht auszuschließen. Der Brandort wurde beschlagnahmt. Konkrete Angaben zur Brandursache oder zur Schadenshöhe können zu jetzigem Zeitpunkt noch nicht gemacht werden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert