Schleswig-Holstein und Hamburg : Bis zu 37 Grad zum Monatsende – August startet etwas kühler

Der August soll mit Temperaturen zwischen 25 und maximal 29 Grad etwas frischer starten.

shz.de von
30. Juli 2018, 19:40 Uhr

Hamburg/Kiel | Es bleibt ein rekordverdächtiger Sommer: In Schleswig-Holstein und Hamburg wird es am Dienstag noch ein wenig heißer. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet Temperaturen um die 36 Grad. Im südlichen Schleswig-Holstein könne es sogar 37 Grad werden, sagte eine Sprecherin des DWD am Montag.

Schuld sei das Tief „Juli“. Es bringe subtropische Luft aus Afrika nach Mitteleuropa und sorge in Deutschland am Dienstag für den womöglich heißesten Tag des Jahres. Norddeutschland liege etwas unter dem bundesweiten Durchschnitt und knacke vermutlich keinen Jahresrekord.

Weiterlesen: Klimaforscher Mojib Latif im Interview

Zu der trockenen Luft kämen am Dienstag vereinzelte Schauer in Norddeutschland hinzu, der Mittwoch werde dann besonders wechselhaft, sagte die Sprecherin des DWD. Das Ende der Woche bringe dann ein wenig Abkühlung: Der August soll mit Temperaturen zwischen 25 und maximal 29 Grad etwas frischer starten.

Im Juli lag der Temperaturdurchschnitt deutschlandweit bei 20,2 Grad. Das waren 3,3 Grad mehr als der Wert der international gültigen Referenzperiode 1961 bis 1990. Der Sommer sei bislang deutlich zu trocken und ungewöhnlich sonnig gewesen. In Schleswig-Holstein und Hamburg registrierten die DWD-Meteorologen über 330 Sonnenstunden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen