Husum : Betrüger ergaunern Schmuck von Seniorin

In einer Zeitungsanzeige gaben die Männer an, Pelze und Antiquitäten aufzukaufen.

von
14. Juni 2018, 15:37 Uhr

Husum | Derzeit treiben in Schleswig-Holstein Betrüger ihr Unwesen, die durch eine Zeitungsanzeige den Betroffenen vorgaukeln Pelze und Antiquitäten aufzukaufen zu wollen. Eine Seniorin aus dem Bereich Husum las in der Zeitung eine Anzeige, in der jemand den Ankauf von Pelzen und Antiquitäten anbot. Die Geschädigte vereinbarte daraufhin ein Treffen, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Zwei Männer kamen daraufhin zu ihr nach Hause. Sie interessierten sich jedoch nur für den Schmuck im Wert von rund 1000 Euro. Die Geschädigte händigte den Männern den Schmuck aus, da diese den Wert der Schmuckstücke prüfen wollten. Im Anschluss, versprachen die Täter, würden sie das Geld überweisen. Zu einer Überweisung kam es nicht. Die Geschädigte erstattete Anzeige. Die Kriminalpolizei Niebüll hat die Ermittlungen aufgenommen.

Da die Annonce „Familie Michael, Antik- und Pelzankauf 01789282493“ in mehreren Zeitungen im Bereich Nordfriesland, Flensburg und Kreis Schleswig-Flensburg erschien, warnt die Polizei davor, auf diese oder ähnliche Kaufangebote einzugehen.

Weitere Geschädigte oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kripo in Niebüll unter der Rufnummer 04661/40110 in Verbindung zu setzen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert