Berkenthin: Neue Brücke mit Fußbodenheizung

Avatar_shz von
13. Januar 2009, 04:59 Uhr

Berkenthin | Gestern fiel der Startschuss für die Bauarbeiten an der neuen Straßenbrücke über den Elbe-Lübeck-Kanal im Zuge der B 208 bei Berkenthin. Das Besondere an der neuen Brücke: Sie wird mit einer Art Fußbodenheizung ausgestattet, die mit Hilfe von Geothermie Wärme aus dem Boden holt und die Brücke im Winter bei Temperaturen um den Gefrierpunkt eisfrei halten soll.

Im Sommer soll in Umkehrung des Prinzips überschüssige Wärme abgeleitet werden, um so den Fahrbahnbelag zu schonen und dessen Lebensdauer zu verlängern. Möglich wird dies im Rahmen eines Pilotvorhabens.

Die Brücke in Berkenthin eignet sich vor allem deshalb für den Test, weil sie neu gebaut wird. Die vorhandene, aus dem Jahre 1900 stammende Brücke hat das Ende ihrer Lebensdauer erreicht und genügt in ihren Abmessungen sowohl den Anforderungen des Straßen- als auch des Schiffsverkehrs nicht mehr. Während die vorhandene Brücke lediglich einen Fahrstreifen mit vier Metern Breite und einen Notgehweg von einem Meter Breite aufweist, erhält die neue Brücke zwei Fahrstreifen mit insgesamt 6,50 Meter Breite, sowie einen kombinierten Geh- und Radweg mit 2,50 Meter und einen Gehweg mit 1,75 Meter Breite. Die Errichtung des neuen Bauwerkes erfolgt nördlich der vorhandenen Brücke. Hierzu wird die Bundesstraße auf etwa 300 Meter Länge entsprechend verlegt.

Bei dem neuen Bauwerk handelt es sich um eine Stahlverbund-Stabbogenbrücke mit aufgelösten, tief gegründeten Widerlagern. Die Stützweite beträgt 59 Meter und die Breite zwischen den Geländern 13,85 Meter. Und die Brücke wurde in Länge und Durchfahrtshöhe für eine mögliche Kanalerweiterung ausgelegt.

Während der Bauphase wird der Verkehr auf der vorhandenen Brücke durchgehend aufrechterhalten, da erst nach Fertigstellung des neuen Bauwerkes die alte Brücke abgerissen wird. Verkehrsfreigabe: 2010, Gesamtkosten: rund sieben Millionen Euro, finanziert durch Bund und die Gemeinde Berkenthin.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen