zur Navigation springen
Schleswig-Holstein

18. Dezember 2017 | 18:13 Uhr

Bereits 7320 Lübecker haben gewählt

vom

shz.de von
erstellt am 11.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Lübeck | Der Anteil der Wählerinnen und Wähler, die per Briefwahl ihre Stimme für die Bürgerschaftswahl am Sonntag, 26. Mai, abgeben, wird offenbar höher liegen als bei der Kommunalwahl vor fünf Jahren. Zum Stichtag Freitag um 12 Uhr verzeichnete das Wahlamt bereits 7320 abgegebene Wahlscheine. Das sind rund 2700 mehr als zum gleichen Zeitpunkt 2008. Von den 7320 Wählern, die sich bereits jetzt für eine Partei oder Wählergruppe entschieden haben, machten 1750 ihr Kreuz in den Wahlkabinen in der Großen Börse im Rathaus. Die Gründe, schon Wochen vor dem eigentlichen Wahltermin seine Stimme abzugeben, sind vielfältig: So nutzen die Briefwahl viele Senioren, die derzeit im Ausland leben oder dort Urlaub machen und zum anderen junge Leute, die bedingt durch Ausbildung oder Studium am Wahltag nicht in Lübeck sind. Aber auch die Betreiber der Lübecker Alten- und Pflegeheime unterstützen ihre Bewohnerinnen und Bewohner, in dem sie Wahlscheine für sie anfordern. Bislang gingen rund 1000 Stimmzettel in die Senioreneinrichtungen. Das Wahlbüro in der Großen Börse hat werktäglich geöffnet: Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag jeweils von 9 bis 16 Uhr sowie donnerstags von 9 bis 18 Uhr. Geöffnet bleibt das Wahlbüro bis einschließlich Freitag, 24. Mai, 12 Uhr.

Bei der Kommunalwahl am 26. Mai 2013 entscheiden rund 175000 Wahlberechtigte in der Hansestadt Lübeck mit ihrer Stimmabgabe über die Zusammensetzung der neuen Bürgerschaft. Es werden 49 Bürgerschaftsmitglieder gewählt, wovon 25 direkt in den Wahlkreisen und 24 über die von den Parteien aufgestellten Listen ermittelt werden. Die Wahlbeteiligung in Lübeck lag 2008, als am 25. Mai gewählt wurde, übrigens bei nur 41,6 Prozent.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen