Ausgezeichnet: Viele Preise für bühnenreife Schultheatertruppen

Rappende Müllmänner: Gymnasiasten aus Satrup beeindruckten die Jury mit 'Wortgewalt'. Foto: staudt
Rappende Müllmänner: Gymnasiasten aus Satrup beeindruckten die Jury mit "Wortgewalt". Foto: staudt

shz.de von
09. Juli 2010, 03:59 Uhr

Flensburg | Auf der Bühne rappen drei Müllmänner und ziehen komische Grimassen. Sie werden von Schülern des Bernstorff-Gymnasiums in Satrup gespielt, und das Publikum in der Theaterschule Flensburg amüsiert sich prächtig. Wenig später betritt ein Gruppe schwarz gekleideter Jungen und Mädchen die Bühne - Schüsse peitschen durch den Raum, die Figuren sacken zusammen. Die Fridtjof-Nansen-Schule hat den Amoklauf von Winnenden in ihrem Stück "Absch(l)uss" thematisiert. Beide Gruppen gehören zu den Preisträgern des 9. Schultheater-Wettbewerbs der Pogge-van-Ranken-Stiftung.

Der Wettbewerb ist eines der drei Standbeine der Stiftung, deren Zweck die Förderung des Schauspiel-Nachwuchses der Region ist. Die beiden weiteren Standbeine sind die Theaterschule, die von der Stiftung gegründet wurde, und das Stipendiaten-Programm. Hier werden talentierte junge Schauspieler für die Dauer ihrer Ausbildung an einer anerkannten Einrichtung finanziell gefördert.

Die jungen Akteure aus Satrup gewannen mit ihrer Szenenfolge "Wortgewalt" den 1. Preis in der Kategorie Schauspiel Oberstufe. Den zweiten Preis bekamen sowohl die Fridtjof-Nansen-Schule mit ihrer Winnenden-Collage und das Deutsche Gymnasium Apenrade mit dem modernen Schauspiel "Das wundervolle Zwischending". Alle drei Schulen nehmen seit Jahren immer wieder an dem Wettbewerb teil - oft mit Erfolg.

Das Alte Gymnasium Flensburg nahm gleich zwei Preise mit nach Hause: den Musicalpreis für ihr Oberstufenmusical "Einfach nur blond" und den 1. Preis in der Kategorie Musiktheater Mittelstufe für die Produktion "Piratenkid Redleg". Auch die Fridtjof-Nansen-Schule gewann einen weiteren Preis: Im Bereich Schauspiel Mittelstufe siegten die Schüler mit "Book(s) Crossing". Hier kam die Deutsche Schule Sonderburg mit "Lasst uns leben" auf Rang 2. Solistenpreise gab es für Lennart Götzen (Altes Gymnasium) und Maria Duus (Sonderburg), die während der Preisverleihung den Titel "Youve got a Friend" von Carole King sang.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen