CDU in SH : Anette Röttger rückt in den Landtag nach für gestorbenen Axel Bernstein

Die CDU-Kreisvorsitzende von Lübeck, Anette Röttger (li.), bei einer Wahlkampfveranstaltung in Lübeck.  Mit im Bild:  die CDU-Bundestagskandidatin Alexandra Dinges-Dierig (l-r), der CDU-Landesvorsitzende Reimer Böge und der CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe.
Die CDU-Kreisvorsitzende von Lübeck, Anette Röttger (li.), bei einer Wahlkampfveranstaltung in Lübeck.  Mit im Bild:  die CDU-Bundestagskandidatin Alexandra Dinges-Dierig (l-r), der CDU-Landesvorsitzende Reimer Böge und der CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe.

Röttger wird vermutlich an der nächsten Landtagssitzung teilnehmen.

shz.de von
28. August 2017, 14:14 Uhr

Kiel | Die Lübecker CDU-Kreisvorsitzende Anette Röttger wird für den gestorbenen Landtagsabgeordneten Axel Bernstein ins Parlament nachrücken. „Ich werde die entsprechende Nachfrage des Landeswahlleiters positiv beantworten, aber jetzt steht erst einmal die Trauer um Axel Bernstein im Vordergrund“, sagte die 43-Jährige am Montag auf Nachfrage der Deutschen Presse-Agentur. Röttger ist Ernährungswissenschaftlerin, verheiratet und hat drei Kinder. Seit 2008 gehört sie der Lübecker Bürgerschaft an und seit 2012 ist sie CDU-Kreisvorsitzende.

Ein Sprecher des Landeswahlleiters erläuterte, sobald die notwendigen Formalien geklärt seien und ihre Zustimmung vorliege, sei Röttger Landtagsabgeordnete. Sie werde dann an der September-Sitzung des Landtags teilnehmen können. Die CDU geht davon aus, dass Röttger bereits an der nächsten Landtagsfraktionssitzung teilnehmen wird.

Axel Bernstein war am vergangenen Donnerstag völlig überraschend im Alter von 43 Jahren auf seinem Grundstück in Wahlstedt (Kreis Segeberg) gestorben. Die Todesursache war auch am Montag laut Kieler Staatsanwaltschaft noch nicht bekannt. Medienberichten zufolge soll Bernstein auf seinem Grundstück gestürzt sein. Die Staatsanwaltschaft Kiel hat ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet, um Fremdverschulden auszuschließen. Bernstein war Landtagsabgeordneter und früher CDU-Landesgeschäftsführer und Parlamentarischer Geschäftsführer der Landtagsfraktion gewesen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen