Aktivregion Südliches Nordfriesland : Hoyerswort: Herrenhaus mit Café

Hoyerswort ist der einzige Adelssitz auf der Halbinsel Eiderstedt.
1 von 2
Hoyerswort ist der einzige Adelssitz auf der Halbinsel Eiderstedt.

Der einzige Adelssitz auf Eiderstedt wird durch den Keramiker Alfred Jordi neu belebt. Neben einem Museum und einem Café hat er eine Töpferwerkstatt eingerichtet.

Avatar_shz von
20. September 2011, 10:36 Uhr

Oldenswort | Bevor Alfred Jordi Besitzer des Herrenhauses Hoyerswort wurde, besaß er eine Töpferei in der Wilstermarsch und Läden in Hamburg, Westerland/Sylt und Sankt Peter-Ording. Eigentlich ist Jordi renommierter Keramiker und hat nach Übernahme des Herrenhauses bei Oldenswort auch dort wieder eine Töpferwerkstatt mit Keramik-Shop eröffnet. Jetzt ist er zusätzlich aber auch noch Museumsleiter, Caféhausbesitzer, Vermieter von Ferienwohnungen und Exponent in Sachen Baukultur - denn schließlich gilt es das wunderschöne Herrenhaus zu erhalten und den dazugehörigen Haubarg wieder in den ursprünglichen Zustand zu versetzen.
"Ich habe viele Pläne für die Zukunft", sagt Jordi und berichtet voller Leidenschaft von seinen Ideen für die Weiterentwicklung der historischen Herrenhausanlage, die er gekauft hat, "weil ich mich in Hoyerswort verliebt habe." Vom ersten Erfolg allerdings ist er ein wenig überrannt worden, denn das erst vor wenigen Monaten eröffnete Herrenhaus-Café fand schon nach kurzer Zeit einen überaus bemerkenswerten Zuspruch. "Ich werde wohl bald die Parkplätze erweitern müssen", so Jordi lachend. Zusammen mit seiner Tochter Anna hat er ein hübsches Kaffeehaus auf die Beine gestellt, in dem die Gäste Torte und Kaffeespezialiäten in historischem Ambiente genießen können.
Historischer Adelssitz
Vorher oder nachher können sich die Besucher im Museum umschauen, in dem nicht nur die Geschichte über das mehr als 400 Jahre alte Herrenhaus erzählt wird, sondern auch auf die Geschichte Schleswig-Holsteins eingegangen wird. Berichtet wird dort über den berühmten Staller Caspar Hoyer, über die Tofting-Warft ganz in der Nähe, über den Sieg der Friesen über den dänischen König Abel im Jahr 1252 auf dem Königskamp, aber auch über die Kapitulation schwedischer Truppen 1713 in Tönning gegenüber den dänischen König Friedrich IV., die auf Hoyerswort besiegelt wurde.
Hoyerswort ist übrigens der einzige ehemalige Adelssitz auf der Halbinsel Eiderstedt. Das Herrenhaus ist ein zweiflügeliger Renaissancebau aus dem 16. Jahrhundert mit geschweiften Giebeln und einem achteckigen Treppenturm. Direkt daneben steht ein Haubarg, der einst als Wirtschaftsgebäude diente. Dies alles zu erhalten und weiter zu entwickeln ist eine Mammutaufgabe, der sich Alfred Jordi gerne angenommen hat, umso mehr er dabei von der Aktivregion Südliches Nordfriesland unterstützt wird. So beteiligt sich diese bei der anstehenden Fassadenrenovierung genauso wie bei der Neueindeckung des Haubargs. "Ich bin schon sehr dankbar für diese Hilfe, denn die Kosten für die Erhaltung solcher Gebäude sind schon enorm."

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen