Landkreise verärgert : Ärger um Finanzausgleich in SH: Land enthält Kommunen 186 Millionen Euro vor

Kay Müller von 15. September 2019, 20:06 Uhr

shz+ Logo
Bis Anfang 2021 muss das Land den Kommunalen Finanzausgleich an den tatsächlichen finanziellen Bedarfen anpassen.

Bis Anfang 2021 muss das Land den Kommunalen Finanzausgleich an den tatsächlichen finanziellen Bedarfen anpassen.

Am Dienstag soll es ein Spitzengespräch mit Ministern, Kommunalen Spitzenverbänden und Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) geben.

Husum/Kiel | Nordfrieslands Landrat Dieter Harrsen reicht es. Er wirft Innen- und Finanzministerium sowie der Staatskanzlei vor, die Reform des Kommunalen Finanzausgleichs zu verzögern und die Kreise im Stich zu lassen. „Erhebliche Kostensteigerungen im Sozialbereich, in der Kinderbetreuung oder der Sanierungsstau bei Straßen und Schulen lassen uns so gut wie kein...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen