zur Navigation springen

Geplügelpest in SH : Ab Samstag darf Geflügel überall wieder raus

vom
Aus der Onlineredaktion

Das letzte noch bestehende Restriktionsgebiet wird aufgehoben. Seit Mitte April gab es keine neuen Fälle.

Kiel | Von Samstag an ist in ganz Schleswig-Holstein das Geflügel wieder von der Stallpflicht befreit - die Geflügelpest ist überstanden. Dann werde im Kreis Segeberg das letzte noch bestehende Restriktionsgebiet im Land aufgehoben, teilte das Landwirtschaftsministerium am Mittwoch mit. Auch Ausstellungen und Märkte mit Geflügel seien wieder möglich.

„Wir hatten seit Mitte April keine amtlichen Feststellungen von Geflügelpest mehr bei Wildvögeln in Schleswig-Holstein“, sagte Minister Robert Habeck (Grüne). Der Frühjahrsvogelzug sei weitestgehend abgeschlossen. „Das Risiko ist für das gesamte Land nun als gering anzusehen“, sagte Habeck. Vorsichtshalber gelten die üblichen Vorsorgemaßnahmen aber weiter. So dürfen die Tiere nur im Stall oder unter einem Dach gefüttert werden, damit Wildvögel keinen Zugang zu den Futterstellen haben. Futterreste sollen vermieden oder beseitigt werden.

„Der langanhaltende Seuchenzug war eine große Belastung für alle Beteiligten“, sagte Habeck. Zuletzt galt die Stallpflicht nur noch in Teilen der Kreise Herzogtum Lauenburg, Ostholstein und Segeberg sowie in der Stadt Lübeck.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Mai.2017 | 13:54 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen