Autobahn bei Grossenaspe : Sechsspurig zum Zweiten: Wieder ist ein A7-Teilstück fertig

<p>Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD) macht sich am Dienstag selbst ein Bild vom neuen sechsspurigen Autobahnabschnitt bei Großenaspe.</p>

Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD) macht sich am Dienstag selbst ein Bild vom neuen sechsspurigen Autobahnabschnitt bei Großenaspe.

Die neue Autobahn ist ein Stück länger geworden. Zwischen Bad Bramstedt und Großenaspe sind die Bauarbeiten beendet.

shz.de von
14. März 2017, 17:28 Uhr

Großenaspe | Es roch noch nach Farbe auf der Brücke über die Autobahn 7 bei Großenaspe (Kreis Segeberg). Denn bis heute früh wurde an dem zweiten, fertigen sechsspurig ausgebauten Autobahn-Abschnitt noch gearbeitet. Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD) machte sich am Dienstag selbst ein Bild von den Arbeiten.

„Jeder fertige Abschnitt ist wichtig, weil die Autofahrer sehen: Es geht voran“, sagte Meyer mit Blick auf die rund neun Kilometer zwischen Großenaspe und Bad Bramstedt. Nach dem bereits vor einigen Wochen fertig gestellten Abschnitt zwischen Neumünster-Nord und Bordesholm sind jetzt insgesamt rund 15 Kilometer der neuen Autobahn fertig. In beiden gilt Tempo 120.

Bis Ende 2018 wird die A 7 zwischen dem Hamburger Rand und Bordesholm sechsspurig ausgebaut. Dabei versucht Verkehrskoordinator Peter Schreiber die Autobahn nur kurzfristig zu sperren – so etwa von Sonnabend, 18. März, 21 Uhr bis  Sonntag, 19. März, 9 Uhr, zwischen Großenaspe und Neumünster-Süd. Dort wird eine Brücke abgerissen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen