zur Navigation springen
Schleswig-Holstein

22. August 2017 | 11:53 Uhr

A24-Sanierung beginnt jetzt

vom

Talkau | Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Lübeck, hat die ersten Aufträge für die Sanierung der A 24 zwischen den Anschlussstellen Hornbek und Schwarzenbek/Grande erteilt. Die Kosten für die Komplett erneuerung des sechs Kilometer langen Abschnitts beläuft sich auf 2,5 Millionen Euro. Der Auftrag ging an die Rudolf Feickert GmbH aus Falkenstein im Harz. Vor 25 Jahren war die Autobahn für eine sehr viel geringere Verkehrsbelastung ausgelegt worden. Infolge des erheblich angestiegenen Schwerlastverkehrs hat sich der Zustand wesentlich verschlechtert. Plattenrisse und -versätze machen eine grundhafte Erneuerung inklusive der Entwässerung erforderlich. Erneuert werden die im Mittelstreifen liegenden Rohrleitungen. Der Verkehr wird auf zwei Spuren je Richtung am Baufeld vorbeigeführt. Die in diesem Abschnitt liegende Anschlussstelle Talkau bleibt in Betrieb. Die Arbeiten dieser Leistungen sollen im November abgeschlossen sein. Die Erneuerung der Betondecke erfolgt 2014.

zur Startseite

von
erstellt am 07.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen