Impfaktionen in SH : Zwei mobile Impfteams starten in Kiel

Avatar_shz von 07. Juni 2021, 05:00 Uhr

shz+ Logo
Ein Arzt füllt in einer Übergangswohneinrichtung für Geflüchtete einen Impfausweis aus.
Ein Arzt füllt in einer Übergangswohneinrichtung für Geflüchtete einen Impfausweis aus.

Spezielle Corona-Impfangebote für Migranten-Brennpunkte, Drogenberatungsstellen und Analphabeten starten.

Kiel | Beim Impfen liegen nach wie vor die Nerven blank. Vor allem die Hausärzte stöhnen, weil sie förmlich überrannt werden und zu wenig Impfstoff bekommen, um alle Impfwilligen versorgen zu können. Da schlägt die Meldung, dass massenhaft der von Dänemark übernommene Impfstoff von Astrazeneca in den Praxiskühlschränken wegen des begrenzten Haltbarkeitsdatum...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen