Heinold und Sütterlin-Waack : Zukunft der Polizei in SH: Keine neuen Stellen, mehr künstliche Intelligenz

Avatar_shz von 12. Januar 2022, 05:10 Uhr

shz+ Logo
Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) und Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack (CDU).
Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) und Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack (CDU).

Im Doppel-Interview sprechen Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack (CDU) und Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) über die Zukunft der Polizei in Schleswig-Holstein.

Kiel | Wie hoch ist derzeit der Berg an über die Norm geleisteten Arbeitsstunden bei der Polizei in Schleswig-Holstein? Sabine Sütterlin-Waack: Ganz schön hoch, es sind 516.000 Stunden. Das war auch eines der Argumente, mit denen ich die Finanzministerin überzeugen konnte, dass wir da was machen müssen. Monika Heinold: Ja. Gemeinsam haben wir nicht nur...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen