Corona und Arbeitsunfähigkeit : Rückgang der Krankschreibungen bei Barmer-Versicherten in SH und Hamburg

Avatar_shz von 11. Mai 2022, 11:43 Uhr

shz+ Logo
Bei der Barmer müssten sich Versicherte erstmals seit Beginn des Jahres wieder weniger wegen einer Infektion mit Corona krankschreiben lassen.
Bei der Barmer müssten sich Versicherte erstmals seit Beginn des Jahres wieder weniger wegen einer Infektion mit Corona krankschreiben lassen.

Noch vor zwei Wochen waren in Schleswig-Holstein laut Landesgeschäftsführer Bernd Hillebrandt noch rund 19.000 Menschen betroffen. Aktuell seien es noch etwa 16.300 Versicherte.

Kiel | Erstmals in diesem Jahr ist die Zahl der coronabedingten Krankschreibungen bei Versicherten der Barmer in Schleswig-Holstein zurückgegangen. Entwicklung ist rückläufig In der Woche vom 10. bis 16. April waren rund 16.300 Versicherte mit Anspruch auf Krankengeld wegen einer Covid-19-Infektion arbeitsunfähig, wie aus einer Auswertung des Barmer In...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen