Fall von häuslicher Gewalt : Wegen „Corona-Koller“: SEK-Einsatz in Tesperhude

Avatar_shz von 28. Februar 2021, 08:32 Uhr

shz+ Logo
Zwei Beamte des SEK vor dem Haus des Mannes.
Zwei Beamte des SEK vor dem Haus des Mannes.

Eine Frau wird von ihrem Ehemann bedroht und ruft die Polizei. Weil der Ehemann Waffen besitzt, rückt das SEK an.

Geesthacht | Unsanft geweckt wurde ein Geesthachter am frühen Sonntagmorgen. Ein Sondereinsatzkommando (SEK) der Polizei drang in das Haus des Mannes im Geesthachter Ortsteil Tesperhude ein und überwältigte ihn. Vorangegangen war ein Fall von häuslicher Gewalt gegen die Ehefrau, die schließlich die Polizei rief. Weil bekannt war, dass der Mann Waffen im Haus ha...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert