Hohe Infektionszahlen : Stochern im Nebel: Warum Flensburg zum Corona-Hotspot wurde

Avatar_shz von 03. März 2021, 20:23 Uhr

shz+ Logo
Nebel überall: So diffus wie der Blick am Hafen ist die Corona-Lage in der Stadt Flensburg.
Nebel überall: So diffus wie der Blick am Hafen ist die Corona-Lage in der Stadt Flensburg.

Fördestadt als Top-Thema in den Tagesthemen. Überall wird gelockert – nur in #Flensburg nicht. Was ist da los?

Flensburg | Es war, als hätte jemand die Stadt in ein künstliches Koma versetzt: keine Stimmen, keine Autos, keine Bewegungen. Notoperation „Ausgangssperre“, eine Woche lang, jeden Tag , ab 21 Uhr. Zur Stimmung in der Stadt passte diese Stille nicht. Denn die Unruhe ist groß. Flensburg ist seit Wochen ein Corona-Hotspot, war sogar Top-Thema in den Tagesthemen....

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen