Staatsanwaltschaften stark belastet : Corona-Pandemie sorgt für mehr Ermittlungsverfahren in SH

Avatar_shz von 22. April 2021, 18:27 Uhr

shz+ Logo
Generalstaatsanwalt Wolfgang Zepter sagte bei der Vorstellung seines Jahresberichts trotz Pandemie-Einschränkungen seien alle Aufgaben erfüllt worden.
Generalstaatsanwalt Wolfgang Zepter sagte bei der Vorstellung seines Jahresberichts trotz Pandemie-Einschränkungen seien alle Aufgaben erfüllt worden.

Die Internet-Kriminalität ist 2020 explodiert. Und auch Proteste gegen Corona-Maßnahmen beschäftigen die Beamten.

Kiel | Die Pandemie sorgt bei den Staatsanwaltschaften im Norden für immer mehr Verfahren. So ist die Internetkriminalität in all ihren Facetten regelrecht explodiert, und auch Kritiker der Corona-Maßnahmen machen den Strafverfolgern viel Arbeit. Zahl der Verfahren auf höchstem Niveau seit 20 Jahren Im vergangenen Jahr stiegt die Zahl der Ermittlungsve...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen