Flucht vor Taliban : Schleswig-Holstein nimmt die ersten 21 Geflüchteten aus Afghanistan auf

Avatar_shz von 25. August 2021, 12:00 Uhr

shz+ Logo
Symbolfoto: Etliche Menschen aus Afghanistan flüchten vor der Krise im eigenen Land.
Symbolfoto: Etliche Menschen aus Afghanistan flüchten vor der Krise im eigenen Land.

Zuvor hatte der Landtag mehrheitlich die Bereitschaft zur Aufnahme Schutzsuchender signalisiert. Nur die Abgeordneten der AfD stimmten dem Antrag nicht zu.

Kiel | Die ersten 21 Geflüchteten aus Afghanistan sind am Dienstag in Schleswig-Holstein angekommen. Das Land habe zudem bereits mehr als 50 Hilferufe von Menschen an den Krisenstab der Bundesregierung weitergeleitet, sagte Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack (CDU) am Mittwoch im Landtag. Weiterlesen: Einigung über Aufnahme-Kriterien für afghanische Fl...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen