2,8 Prozent mehr Gehalt : Schleswig-Holstein übernimmt Tarifergebnis des öffentlichen Dienstes für Beamte

Avatar_shz von 03. Dezember 2021, 15:04 Uhr

shz+ Logo
Monika Heinold (Bündnis 90/Die Grünen), Finanzministerin von Schleswig-Holstein, hier im Plenarsaal zu sehen.
Monika Heinold (Bündnis 90/Die Grünen), Finanzministerin von Schleswig-Holstein, hier im Plenarsaal zu sehen.

Corona-Sonderzahlungen sollen in Höhe von 1300 Euro gezahlt werden. Dass Pensionäre nichts erhalten sollen, kritisiert der Gewerkschaftsverbund dbb.

Kiel | Schleswig-Holstein überträgt das Tarifergebnis für den öffentlichen Dienst auf seine Beamten. „Die Landesregierung hält Wort und übernimmt das Tarifergebnis mit der linearen Anpassung um 2,8 Prozent ab Anfang Dezember 2022 eins zu eins“, sagte Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) am Freitag. 2,8 Prozent mehr Gehalt und Corona-Sonderzahlung Di...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen