Rentner als „Parkplatz-Rambos“ : Wieso verwechseln Senioren so oft Gas und Bremse?

Avatar_shz von 27. August 2021, 05:27 Uhr

shz+ Logo
Anfang August landete der Wagen einer Seniorin auf Supermarkt-Einkaufswagen in Bredstedt. Laut Polizei hatte die Frau bremsen wollen.
Anfang August landete der Wagen einer Seniorin auf Supermarkt-Einkaufswagen in Bredstedt. Laut Polizei hatte die Frau bremsen wollen.

Es passiert beim Ein- oder Ausparken: Autos schießen mit heulenden Motoren los, krachen in Schaufenster, verletzen Menschen. Ein Unfallforscher erklärt, warum bei diesen Unfällen meist Senioren am Steuer sitzen.

Flensburg | Es war ein schockierender Unfall: Am letzten Juli-Wochenende war ein Rentner (81) in Flensburg in eine Jugendgruppe aus Niedersachsen gefahren, die vor einem Schaufenster stand. Drei der Kinder und ihre Betreuerin wurden schwer verletzt. Wie die Polizei berichtete, soll der Fahrer Gas und Bremse verwechselt haben. Solche Unfälle sind keine Se...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen