Schleswig-Holstein : Trotz Kritik: Nur SSW stimmt gegen neues Gesetz zur Wohnraumförderung

Avatar_shz von 26. November 2021, 16:07 Uhr

shz+ Logo
Der Grundeigentümerverband Haus & Grund Schleswig-Holstein ist nicht zufrieden mit der Gesetzesnovelle, da diese am Grundproblem der Fehlbelegung nichts ändere.
Der Grundeigentümerverband Haus & Grund Schleswig-Holstein ist nicht zufrieden mit der Gesetzesnovelle, da diese am Grundproblem der Fehlbelegung nichts ändere.

Wohnraum ist auch in Schleswig-Holstein knapp und teuer. Ein novelliertes Gesetz zur Förderung soll Abhilfe schaffen. Eine Neuerung sorgt im Landtag für Diskussion.

Kiel | Gegen die Stimmen des Südschleswigschen Wählerverbandes (SSW) hat der Landtag in Kiel am Freitag eine Neufassung des Wohnraumförderungsgesetzes verabschiedet. Mit der Gesetzesänderung würden neue praxistaugliche Rahmenbedingungen für den sozialen Wohnungsbau geschaffen, sagte Bildungsministerin Karin Prien in Vertretung der erkrankten Innenministerin ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen