100 Fälle seit Jahresbeginn : Nach Einführung von 2G-plus: Hunderte Impfpässe in SH gefälscht

Avatar_shz von 19. Januar 2022, 07:26 Uhr

shz+ Logo
In einem Impfpass ist der Eintrag einer Erstimpfung gegen das Coronavirus zu lesen.
In einem Impfpass ist der Eintrag einer Erstimpfung gegen das Coronavirus zu lesen.

Die Einführung der 2G-plus-Regel verleitet immer mehr Menschen dazu, sich gefälschte Impfpapiere zu besorgen. Gehandelt wird mit den Zertifikaten sowohl auf Social Media-Plattformen als auch über Privatpersonen.

Kiel | Mit gefälschten Impfzertifikaten versuchen auch in Schleswig-Holstein zunehmend Menschen, Corona-Regeln zu umgehen. Laut Landeskriminalamt wurden allein seit Beginn des neuen Jahres knapp 100 solche Fälle registriert. Im vergangenen Jahr seien es 750 gewesen, die fast alle im letzten Quartal bekannt wurden. Besonders nach Einführung der 2G-plus-Regel ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen