428 verletzte Beamte : Mehr Gewalt gegen Polizisten in Schleswig-Holstein

Avatar_shz von 01. März 2021, 18:19 Uhr

shz+ Logo
Ein gewalttätiger Demonstrant schlägt bei einer Kundgebung in Lübeck einen Polizeibeamten nieder.
Ein gewalttätiger Demonstrant schlägt bei einer Kundgebung in Lübeck einen Polizeibeamten nieder.

Die Kriminologische Forschungsstelle hat nach Gründen für die Zunahme von Angriffen auf Beamte gesucht.

Kiel | Es sind Zahlen, die beunruhigen: Seit Jahren nimmt die Gewalt gegen Polizisten zu, verbal und körperlich. Vergangenes Jahr gab es1280 Attacken in Schleswig-Holstein, 438 Beamte wurden verletzt. Jetzt hat die Landespolizei das Phänomen wissenschaftlich untersuchen lassen. Das Ziel: Lösungen finden. Landespolizeidirektor Michael Wilksen sagte: „Es ge...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen