Sondersitzung im Landtag : Trotz Ausgangsbeschränkungen: Landesregierung will Notbremse-Gesetz nicht verzögern

Avatar_shz von 20. April 2021, 13:31 Uhr

shz+ Logo
Ministerpräsident Daniel Günther im Landtag in Kiel.
Ministerpräsident Daniel Günther im Landtag in Kiel.

Ausgangsbeschränkungen stoßen der Landesregierung weiter auf, doch das Gesetz soll möglichst schnell in Kraft treten.

Kiel | Schleswig-Holstein lehnt bundesweite Ausgangsbeschränkungen bei einer Inzidenz über 100 durch die Corona-Notbremse des Bundes weiter ab. „Aber wir werden nicht den Vermittlungsausschuss anrufen, weil wir keine Verzögerung haben wollen“, sagte Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) am Dienstag in einer Sondersitzung des Landtags. Das Gesetz solle mögli...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen