Integration in SH : Zugewanderte schlagen im Norden am schnellsten Wurzeln

Avatar_shz von 29. November 2021, 19:26 Uhr

shz+ Logo
ARCHIV - 15.08.2015, Schleswig-Holstein, Rendsburg: Flüchtlinge kommen in die damals neu geschaffene Erstaufnahmeeinrichtung. Bundeskanzlerin Merkel (CDU) und Innenminister Seehofer (CSU) haben sich darauf verständigt, zusätzlich rund 1500 weitere Migranten von den griechischen Inseln aufzunehmen. Wie die Deutsche Presse-Agentur am Dienstag von Innenpolitikern erfuhr, handelt es sich dabei um Familien mit Kindern. Nach dem Feuer im Flüchtlingslager Moria auf Lesbos waren mehr als 12 000 Migranten obdachlos geworden. Foto: Carsten Rehder/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ | Verwendung weltweit

Nirgendwo in Deutschland fühlen sich Migranten so verbunden mit ihrem Wohnort wie in Schleswig-Holstein. Das zeigt ein erstmals erschienenes "Barometer" zum Stand der Integration. Nachholbedarf gibt es bei der Sprache.

Kiel | Personen mit Migrationshintergrund fühlen sich in Schleswig-Holstein deutlich stärker zu Hause als sonst in Deutschland. Das zeigt das so genannte „Integrationsbarometer“ des Sachverständigenrates für Integration und Migration. Das bundesweit tätige, politisch unabhängige Expertengremium hat die Analyse für das nördlichste Bundesland erstmals vorgeleg...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen