Frauenkongress in Flensburg : Neue Strategie für Schwangerschaftsabbrüche

Avatar_shz von 31. August 2021, 16:16 Uhr

shz+ Logo
Proteste vor dem Rathaus zum Thema Schwangerschaftsabbrüche --- Foto STAUDT

400 kommunale Gleichstellungsbeauftragte fordern auf ihrer Bundeskonferenz in Flensburg mehr medizinische Kompetenz für Abtreibungen und eine völlige Streichung des Paragrafen 218.

Flensburg | Die Bundeskonferenz der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten in Deutschland fordert eine „neue Gesamtstrategie zum Schwangerschaftsabbruch“. Das hat Bundessprecherin Christel Steylaers zum Abschluss des zweitägigen in Flensburg ausgerichteten Kongresses betont. Teilnahme überwiegend digital Rund 50 Teilnehmerinnen waren physisch in der Fördest...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen