Umfrage des Tages : Energiekrise: Kleine Mehrheit hat schon mal den Stromanbieter gewechselt

Die Energiepreise steigen weiter an.
Die Energiepreise steigen weiter an.

Wer es hell haben möchte, muss bald tiefer in die Tasche greifen: Die Energieversorger heben die Tarife an. Sind Sie jährlich auf der Jagd nach dem günstigsten Angebot oder sind Sie eine treue „Strom-Kunden-Seele“?

Avatar_shz von
19. Januar 2022, 06:40 Uhr

Schleswig-Holstein | Die derzeit drastisch steigenden Energiepreise verunsichern Strom- und Gaskunden in ganz Schleswig-Holstein. Daniel Foryta von der Team AG erklärt dazu, dass drastische Preissteigerungen derzeit nicht vermeidbar seien.

Die Einkaufspreise für Strom haben sich mindestens verdreifacht, Gas ist fünf bis sechsmal teurer geworden“, beschreibt er eine für alle sehr prekäre Lage. Daniel Forya, Team AG

Preisexplosion hat viele Ursachen

Zudem führt Foryta das Abschalten von Atomkraft- und Kohlewerken in Deutschland und beim Lieferanten Frankreich als weitere Ursachen an, genauso wie die derzeitigen Konflikte mit Russland, deren Ende man nicht absehen könne. Gaskraftwerke als Stromlieferanten könnten bei der Gaspreisexplosion auch keine Verbesserung bringen. „Die einzige Alternative sind erneuerbare Energien, aber die reichen aktuell nicht aus und sind wetterbedingt nicht so kontrollierbar“, so Foryta.

Auch interessant: Kündigung zum Jahreswechsel: Halstenbekerin empört über Stromanbieter Stromio

Auch interessant: Teures Gas, teuer Strom: Das kommt auf die Kappelner zu

Wie gehen Sie mit den steigenden Strompreisen um? Bleiben Sie ihrem Anbieter treu oder wechseln Sie regelmäßig zu den günstigsten Tarifen? Das wollen wir heute in der Frage des Tages von Ihnen wissen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Zwischenstand 17.30 Uhr: Insgesamt haben bis zu diesem Zeitpunkt 374 Leser an der Umfrage teilgenommen. Mit 55 Prozent hat eine kleine Mehrheit schon einmal den Stromanbieter gewechselt. 42 Prozent ist dieser Schritt zu aufwendig. Unsicher waren drei Prozent der Teilnehmer.

Diese Umfrage ist nicht repräsentativ.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen