Jeppe Kofod im Interview : Dänemarks Außenminister über das Grenzland und den Corona-Sommer

Avatar_shz von 31. Mai 2021, 21:10 Uhr

shz+ Logo
Kontrast zur teils feindseligen Vergangenheit: Dänemarks Außenminister Jeppe Kofod beim Interview im Danewerk-Museum bei Schleswig. Im Hintergrund eine Kanone aus dem deutsch-dänischen Krieg um Schleswig-Holstein 1864.
Kontrast zur teils feindseligen Vergangenheit: Dänemarks Außenminister Jeppe Kofod beim Interview im Danewerk-Museum bei Schleswig. Im Hintergrund eine Kanone aus dem deutsch-dänischen Krieg um Schleswig-Holstein 1864.

Jeppe Kofod spricht außerdem über seine SMS-Diplomatie mit Daniel Günther, seine Motive für eine vertiefte Zusammenarbeit mit Schleswig-Holstein und Deutschlands Stellenwert als internationaler Partner.

Schleswig/Dannewerk | Ministerpräsident Daniel Günther hat bei einem Pressetermin mit Ihnen am Wochenende in Flensburg seine Freude darüber zum Ausdruck gebracht, dass Sie und er schon länger auf SMS-Niveau sind und regelmäßig telefonieren. Eigentlich ist für einen Außenminister ja der Amtskollege in Berlin Ansprechpartner – warum legen Sie Wert darauf, auch mit Kiel zu re...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen