20 Hinweise nach ZDF-Sendung : Baris Karabulut: Wurde der Bad Bramstedter wegen 30.000 Euro ermordet?

Avatar_shz von 10. Juni 2021, 13:46 Uhr

shz+ Logo
Verschwand am 18. Mai 2018 spurlos: Baris Karabulut.
Verschwand am 18. Mai 2018 spurlos: Baris Karabulut.

Die Polizei hat 20 neue Hinweise im Fall des verschwundenen Baris Karabulut bekommen – und gibt erstmals bislang geheime Ermittlungsdetails preis. Möglicherweise wurde der Bad Bramstedter wegen 30.000 Euro ermordet.

Kiel | Im Fall des vermissten Baris Karabulut (32) aus Bad Bramstedt geht die Polizei jetzt 20 neuen Hinweisen nach. Sie sind eingegangen, nachdem am Mittwoch in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY ... ungelöst“ über sein rätselhaftes Verschwinden am 18. März 2018 berichtet wurde. „Wir werden die Hinweise jetzt der Reihe nach abarbeiten“, sagte Polizeisprecher ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen