Steuern 2018 : 654 Millionen Euro: Rekord-Einnahmen bei Grunderwerbsteuer in SH

fju_maj_0203 von 13. März 2019, 20:17 Uhr

shz+ Logo
Nirgendwo zahlt man so viele Steuern auf Grunderwerb wie in Schleswig-Holstein.

Nirgendwo zahlt man so viele Steuern auf Grunderwerb wie in Schleswig-Holstein.

Finanzministerin Monika Heinold kassiert 654 Millionen Euro im Jahr 2018 – und lehnt Senkung der Steuer ab.

Kiel | An den unaufhaltsam steigenden Immobilienpreisen verdient Finanzministerin Monika Heinold kräftig mit: Die Grünen-Politikerin kann sich über stetig steigende Einnahmen aus der Grunderwerbsteuer freuen. Sie summierten sich im vergangenen Jahr auf einen neuen Höchstwert von 654 Millionen Euro. Das sind sieben Prozent mehr als 2017, als dem Land 611 Mill...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen