Kreis Dithmarschen : 27-Jähriger läuft vor Auto – lebensgefährlich verletzt

Die Unfallstelle auf der B5: Für die Versorgung des Verletzten und die Aufräumarbeiten war die Bundesstraße knapp eine Stunde lang gesperrt.

Die Unfallstelle auf der B5: Für die Versorgung des Verletzten und die Aufräumarbeiten war die Bundesstraße knapp eine Stunde lang gesperrt.

Der Mann lief unvermittelt auf die Straße. Eine 18-jährige Autofahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.

Avatar_shz von
12. Februar 2018, 19:10 Uhr

Elpersbüttel | Eigentlich wollte die Gruppe zum Rosenmontag nach Marne fahren, doch der Ausflug endete in einer Tragödie. Ein 27-jähriger Fußgänger trat in Elpersbüttel (Kreis Dithmarschen) unvermittelt auf die Straße, die 18-jährige Fahrerin eines VW Golfs konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.

Der Mann wurde frontal von dem Auto erfasst, prallte gegen Motorhaube, Frontscheibe und Dach und wurde dann auf die Straße geschleudert, wo er lebensgefährlich verletzt liegen blieb. 

Die B5 war knapp eine Stunde lang gesperrt, währenddessen versorgten Rettungssanitäter und Notarzt den Mann. Er kam ins Heider Westküstenklinikum. Nach ersten Erkenntnissen bestand Lebensgefahr, teilte die Polizei mit.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert