Flüchtlinge und Krankenhäuser : 100 Millionen Euro für die Kommunen in SH

Der Großteil des Geldes fließt in die Aufnahme und Integration von Flüchtlingen. Was noch geplant ist.

shz.de von
08. November 2016, 06:45 Uhr

Kiel | Land und Kommunen haben sich am Montagabend bei einem Spitzentreffen in Kiel auf ein neues Finanzpaket geeinigt. Die Kommunen erhalten 100 Millionen Euro. Der Löwenanteil fließt in die Aufnahme und Integration von Flüchtlingen. Für 2017 und 2018 beträgt das Volumen nach Angaben des Regierungssprechers 45 Millionen Euro. Ein großer zweiter Posten steht für die Renovierung von Krankenhäusern bereit. Bis 2030 fließen rund 50 Millionen Euro.

„Land und Kommunen übernehmen gemeinsam Verantwortung bei der Integration von Flüchtlingen“, sagte Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) bei der Unterzeichnung der Vereinbarung mit den Vorsitzenden der kommunalen Spitzenverbänden. „Wir geben den Kommunen mit dieser Vereinbarung mehr Planbarkeit für ihre finanzielle Ausstattung bei der Integrationsarbeit.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen