Zuviel Alkohol Mann, rastet im Bahnhof Burg auf Fehmarn völlig aus.

Avatar_shz von
15. Oktober 2021, 10:07 Uhr

Fehmarn (ots) -

Ein 26-jähriger stark alkoholisierter Mann sorgte gestern Abend, 14.10.2021, gegen 19:26 Uhr für einen Polizeieinsatz am Bahnhof Burg auf Fehmarn.

Der 26-jährige Polizeibekannte war nach erheblichem Alkoholkonsum, in hoch aggressiver Stimmung im Bahnhof Burg auf Fehmarn sofort ins Gleis gesprungen und hatte sich auf die Kupplung des stehenden Zuges gesetzt.

Das blieb dem Triebfahrzeugführer nicht unbemerkt und er verließ seinen Zug.

Er sprach den Mann an und forderte ihn auf die Kupplung des Zuges und den Gleisbereich sofort zu verlassen.

Jetzt rastete dieser völlig aus, sprang von der Kupplung des Zuges auf den Bahnsteig.

Dort trat er mehrfach gegen die Tür der Bahn, um dann sofort wieder in Gleis zurückzuspringen.

Dort angekommen sammelte er sich mehrere Schottersteine auf und warf sie gegen die Frontscheibe der Bahn.

Faustgroße Beschädigungen an der Scheibe, sowie Lackschäden ab der Tür waren das Resultat der Attacke. Als die zwischenzeitlich alarmierte Landespolizei aus Burg am Ort eintraf, gab es ein kurzes Gerangel mit dem Wüterich, ehe er mit der "Acht" um die Handgelenke aus dem Gleis begleitet wurde.

Nach Eintreffen einer Streife der Bundespolizei aus Puttgarden, wurde der inzwischen lammfromme Mann an diese Streife übergeben.

Er erhielt einen Platzverweis für den Bahnhofsbereich, mit der Androhung des Gewahrsams im Falle erneuten Antreffens am Bahnhof.

Da er noch bei seinen Eltern gemeldet ist, wurden diese angerufen und holten ihn gegen 20:40 Uhr vom Bahnhof ab.

Der Mann wird in den nächsten Wochen Post von der Polizei bekommen

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kiel
Pressestelle
Michael Hiebert
Telefon: 0431/ 980 71 - 118
Mobil: 0172 41 55 241
E-Mail: michael.hiebert@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kiel übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen