Zeugen nach Raub in Neumünster gesucht

Avatar_shz von
28. Dezember 2020, 11:10 Uhr

Neumünster (ots) - Am zweiten Weihnachtstag, den 26.12.2020 gegen 06.40 Uhr, kam es zu einem besonders gemeinen und brutalen Raub auf einen 58 jährigen Hausmeister einer Alten-und Pflegeeinrichtung in der Wasbeker Straße Höhe der Eisenbahnbrücke in Neumünster. Der Geschädigte war am diesem frühen Morgen zu Fuß auf dem Weg zu seiner Arbeitsstätte im Schleusberg, als er in Höhe der Eisenbahnbrücke ( Verbindung zum Schleusberg ) auf zwei Vierergruppen junger Männer traf. Eine der beiden Gruppen trat auf ihn zu und forderte Zigaretten von dem Geschädigten. Als dieser angab, Nichtraucher zu sein, ergriffen die Männer die Arme des Geschädigten und drücken ihn an eine Wand. Mittlerweile traten auch die anderen vier Männer an den Geschädigten heran und alle zusammen forderten den 58 jährigen Hausmeister auf, Geld herauszugeben. Als dieser dann laut um Hilfe schrie, schlugen die Männer den Geschädigten zu Boden und traten auf seinen Körper ein. Sie stahlen dem Opfer jetzt sein Handy Samsung, Typ Galaxy S 10 Pro in Silber im Wert von ca. 500 Euro sowie ca. 160 Euro Bargeld aus seiner Geldbörse. Danach flüchteten die acht Männer in Richtung Penny Markt in der Wasbeker Straße. Bei der Gruppe der Täter handelt es sich um junge Männer, alle zwischen 20-25 Jahre alt, arabischer Phänotyp. Die Täter waren alle alkoholisiert und sprachen mit deutschen Akzent. Der 58 jährige Geschädigte begab sich nach der Tat erst noch zu seiner Arbeitsstätte und anschließend zu einer Bekannten. Diese verständigte dann ca. 1 Stunde nach der Tat die Polizei. Der Geschädigte wurde mit einem Rettungswagen ins FEK Neumünster gebracht, über die Schwere der Verletzungen ist noch nichts weiter bekannt. Die Polizei in Neumünster sucht jetzt nach Zeugen oder Hinweisgebern, die die Tat beobachtet haben oder sonstige Angaben zu den acht Tätern machen können. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Neumünster unter der Rufnummer 04321-945-1111 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Mit freundlichen Grüßen

Sönke Petersen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen