zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

20. Oktober 2017 | 01:36 Uhr

WSP-SH: Lotse stürzt in Schleusenkammer

vom

shz.de von
erstellt am 01.Mär.2013 | 18:41 Uhr

Kiel (ots) - Am 01.03.2013, gegen 14:oo uhr, kam es in der neuen Süd-Schleuse Holtenau zu einem Personenunfall, bei dem ein Lotse verletzt wurde. Der 36 jährige Lotse war auf der Mittelmauer unterwegs um ein Schiff zu besetzen. Hierbei stürzte er er von der Mauer auf die ca. 4 Meter tiefer liegenden Reibhölzer. Bei dem Sturz wurde er derart schwer verletzt, dass er in ein Krankenhaus eingeliefert werden mußte. Die Erstversorgung führte die Berufsfeuerwehr Kiel durch. Ein Fremdverschulden wird nach ersten Ermittlungen durch die Wasserschutzpolizei Kiel ausgeschlossen. Ursache könnte eine Blendung durch die tief stehende Sonne gewesen sein. Die Ermittlungen dauern jedoch noch an. ots Originaltext: Landespolizeiamt Schleswig-Holstein - Abt. 4 - Wasserschutzpolizei Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43800 Rückfragen bitte an: Landespolizeiamt Schleswig-Holstein Abt. 4 Wasserschutzpolizeirevier Kiel Prävention und Öffentlichkeitsarbeit Frank Otte Telefon: 0431/160-1605 od. 1610 Fax: 0431/160-1609 E-Mail: Kiel.WSPRv@polizei.landsh.de
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen