zur Navigation springen

Wedel: Diensthund Theo stoppt Flucht eines betrunkenen Autofahrers - Polizei sucht Zeitungsausträgerin als wichtige Zeugin

vom

Wedel: (ots) - In der Nacht zu heute gegen 2.20 Uhr hat der Wedeler Diensthund Theo der versuchten Flucht eines betrunkenen Autofahrers vor der Polizei ein Ende bereitet und ihn gestoppt.

Ein Polizist, der aufgrund eines anderen Einsatzes in der Lindenstraße war, bemerkte ein sehr langsam, auffällig fahrendes Auto und entschloss sich, den Fahrer zu kontrollieren. Dieser missachtete aber die Anhaltezeichen und fuhr nun rückwärts wieder zurück in den Kronskamp ein. Dort hatte der Fahrer dann vor den Augen einer Zeitungsausträgerin den Wagen abgestellt und war fluchtartig in eine angrenzende Parkanlage gelaufen. Der Polizist und sein Diensthund Theo waren dem Flüchtigen zunächst mit dem Streifenwagen gefolgt. Mit der Zeugin hatte der Beamte sich nur kurz austauschen können, sie gab dem Beamten die Fluchtrichtung des Unbekannten an, bevor der Polizist ebenfalls laufend im Park verschwand.

Im Park traf der Polizist auf den Gesuchten. Doch entgegen mehrerer Warnungen, dass der Diensthund eine weitere Flucht verhindern würde, versuchte der junge Mann erneut zu fliehen. Der Diensthund ergriff ihn daraufhin am Arm. Der Beamte konnte ihn zu Boden bringen und dort halten. Unterstützungskräfte, die dann hinzukamen, legten ihm Handfesseln an. Dem jungen Mann wurde der Tatvorwurf der Trunkenheitsfahrt gemacht. Er stritt ab, dass er gefahren sei, schob imaginäre Dritte vor aber verstrickte sich gleichzeitig in Widersprüche. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,37 Promille. Den Fahrzeugschlüssel fanden die Beamten an der Stelle, wo der Gesuchte im Park angetroffen wurde im hohen Gras versteckt.

Die Personalien konnten nun festgestellt werden. Der 22-jährige Wedeler musste mit zur Wache, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Er war durch den Diensthundeeinsatz nur leicht verletzt worden. Gegen ihn ist ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Die Polizei in Wedel bittet die Zeitungsausträgerin, als wichtige Zeugin, sich zu melden unter der Tel. 04103-501800.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Aug.2013 | 10:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen