Vorrang missachtet - sechs Verletzte nach Unfall / Am Dienstag, 10.12.2019, kam es in Lübeck-Kücknitz zu einem Verkehrsunfall bei dem fünf Personen leicht verletzt wurden.

Avatar_shz von
11. Dezember 2019, 13:02 Uhr

Lübeck (ots) - Gegen 17:00 Uhr befuhr ein 74-jähriger Lübecker mit seinem blauen
PKW Ford Galaxy die Seelandstraße aus der Siemser Landstraße kommend in Richtung
der Werkstraße. Mit im Fahrzeug saßen seine Frau (69 Jahre) und vier Enkel (5
und 9 Jahre) der Familie.

An der Kreuzung zur Werkstraße wollte der Galaxy-Fahrer nach links in diese
abbiegen und übersah dabei offensichtlich einen entgegen kommenden blauen PKW
Opel Corsa mit Ostholsteiner Kennzeichen. Dadurch kam es zu einem frontalen
Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Im Zuge dessen wurden die fünf Beifahrer in
dem Galaxy sowie der 30-jährige Fahrzeugführer des Opel leicht verletzt. Der
Unfallverursacher selbst blieb unverletzt. Die insgesamt sechs Verletzten wurden
mit drei Rettungswagen zur weiteren Versorgung in umliegende Kliniken gebracht.

Vor Ort waren neben den Rettungswagen zwei Streifenwagenbesatzungen der Polizei
aus Kücknitz und Travemünde eingesetzt. Zudem nahm die Feuerwehr ausgelaufene
Betriebsstoffe auf. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Ermittlungsverfahren
wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:
Maik Seidel
Polizeidirektion Lübeck
Polizeidirektion Lübeck Pressestelle
Telefon: 0451-131-2015
Fax: 0451-131-2019
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43738/4465357
OTS: Polizeidirektion Lübeck

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen