Uetersen: Festnahme eines mutmaßlichen Drogendealers

Avatar_shz von
12. November 2015, 17:23 Uhr

Uetersen: (ots) - Die Ermittlungsgruppe Betäubungsmittel der
Kriminalpolizei Pinneberg hat am heutigen Vormittag einen 19-jährigen
Uetersener wegen des Verdachts des illegalen Drogenhandels im Rahmen
eines Einsatzes der Spezialeinheit SEK vorläufig festgenommen und
hierbei rund zwei Kilogramm Marihuana sichergestellt.

Bereits seit dem vergangenen Jahr werden Ermittlungen gegen den
Beschuldigten geführt, der im Verdacht steht, mit Kokain und
Marihuana zu handeln und diese Betäubungsmittel auch an Minderjährige
zu verkaufen.

Observationen und andere verdeckte Ermittlungsmaßnahmen erhärteten
diesen Tatverdacht, so dass die Drogenfahnder den 19-jährigen jungen
Mann an diesem Vormittag in Uetersen vorläufig festnahmen. Da zudem
Erkenntnisse dahingehend vorlagen, dass sich der Beschuldigte
zumindest zeitweise in den Besitz der Kriegswaffe AK-47, einer
sogenannten Kalaschnikow, gebracht hatte und er weiterhin über einen
nicht ungefährlichen Hund verfügte, kam hierbei die Spezialeinheit
SEK zum Einsatz, die den Beschuldigten in einer Wohnung
widerstandslos festnahm.

Zeitgleich führten die Ermittler am heutigen Tag weitere
Durchsuchungen und Ermittlungsmaßnahmen gegen mutmaßliche Mittäter in
Uetersen durch, die bis in den späten Nachmittag andauerten.

Der 19-jährige Beschuldigte und weitere Verdächtige werden derzeit
bei der Kriminalpolizei Pinneberg vernommen. Über eine etwaige
haftrichterliche Vorführung des Haupttäters wird am Abend durch die
Staatsanwaltschaft Itzehoe entschieden. Es wird nachberichtet.




Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen