Tornesch, BAB 23, Parkplatz Forst Rantzau / Dönerfleischtransport ohne Kühlung

Quelle: Polizei
Quelle: Polizei

Avatar_shz von
29. April 2015, 14:33 Uhr

Bad Segeberg (ots) -

Heute Vormittag kontrollierten Beamte vom Polizei-Autobahn- und
Bezirksrevier Pinneberg, Ermittlungsdienst Umwelt und Verkehr, gegen
08.20 Uhr auf dem Parkplatz Forst Rantzau an der BAB 23 einen
Sprinter. Bei der Kontrolle des Transporters ohne Kühlung wurden 33
Tiefkühl-Drehspieße verschiedener Größen im Transportraum gefunden,
die nicht ausreichend gekühlt waren. Drei Messungen mit einem
geeichten Thermometer durch einen Mitarbeiter der Kreisverwaltung
Pinneberg, Bereich Lebensmittelkontrolle, ergaben wenige Minuten
später Temperaturen zwischen minus 1,8 bis minus 2,6 Grad Celsius
statt der erforderlichen minus 18 Grad Celsius. Der Transporter wurde
daraufhin amtlich versiegelt und zurück zum Erzeuger gebracht. Hier
wurden die 33 Drehspieße mit einem Gesamtgewicht von 850 Kilogramm im
Wert von 2000 Euro unter Anwesenheit der Veterinärbehörde Hamburg
vernichtet. Ein Strafverfahren wegen Verstoß gegen das Lebensmittel-,
Bedarfsgegenstand- und Futtermittelgesetz gegen den 40-jährigen
Fahrer und dem verantwortlichen Fleischgroßhandel aus Hamburg wurde
eingeleitet.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Westphal
Telefon: 04551 884 2020
E-Mail: silke.westphal@polizei.landsh.de

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen