Tag des Einbruchschutzes in Neumunster: Medieneinladung

Avatar_shz von
22. Oktober 2019, 17:11 Uhr

Kiel (ots) - Am 27.10.2019 veranstaltet die Landespolizei
Schleswig-Holstein in Zusammenarbeit mit mehreren
Kooperationspartnern den "Tag des Einbruchschutzes". Bürgerinnen und
Bürger werden durch die Zentralstelle Prävention des
Landespolizeiamtes unter Einbindung von qualifizierten
Facherrichterfirmen über mechanische und elektronische
Sicherungsmöglichkeiten beraten und erhalten verhaltensorientierte
Tipps.

Die Veranstaltung findet in der "Holsten-Galerie" in Neumünster
statt. Der 27.10.2019 ist zudem ein verkaufsoffener Sonntag.

An der Veranstaltung werden auch Innenminister Hans-Joachim Grote,
der Neumünsteraner Oberbürgermeister Olaf Tauras und
Landespolizeidirektor Michael Wilksen teilnehmen.

Landespolizeidirektor Michael Wilksen zum Tag des
Einbruchschutzes: "Wir gehen davon aus, dass Einbrecher ab Ende
Oktober wieder verstärkt aktiv werden. Wir wissen, dass die Täter nun
die frühe Dämmerung ausnutzen, um Häuser und Wohnungen auszuspähen
und möglichst unerkannt ihre Taten zu begehen. Dem müssen wir im
wahrsten Sinne des Wortes einen Riegel vorschieben. Dafür ist die
qualifizierte Beratung sehr wichtig, um Schwachstellen an Haus und
Wohnung zu erkennen und zu beseitigen."

Hauseigentümer und Mieter können durch entsprechende Maßnahmen
einen wirksamen Beitrag gegen Einbruchdiebstahl leisten. Diese
bundesweite Aktion findet seit 2012 regelmäßig am Wochenende der
Zeitumstellung im Herbst statt und steht deshalb unter dem Motto:
"Eine Stunde mehr für mehr Sicherheit".

Medieneinladung: Sehr geehrte Medienvertreterinnen und -vertreter,
Sie sind herzlich zur Teilnahme und Berichterstattung über den Tag
des Einbruchschutzes eingeladen. Die Beteiligten stehen für Fragen
und O-Töne zur Verfügung.




Rückfragen bitte an:
Torge Stelck
Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration
Schleswig-Holstein
Landespolizeiamt
Mühlenweg 166
24116 Kiel
Telefon: +49 (0)431 160 61400
E-Mail: pressestelle.kiel.lpa@polizei.landsh.de

Original-Content von: Landespolizeiamt, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen