Struvenhütten - Zeugenaufruf nach Unfallflucht mit verletztem Motorradfahrer

shz.de von
14. August 2019, 15:03 Uhr

Bad Segeberg (ots) - Am 28.07.19 verletzte sich ein Motorradfahrer
bei einem Verkehrsunfall leicht. Ein am Unfall offenbar beteiligter
Trecker ist nach wie vor flüchtig.

Gegen 11:50 Uhr befuhr der 31jährige Neumünsteraner mit dem
Motorrad die L79 aus Struvenhütten kommend in Richtung Oersdorf. In
Höhe der Einmündung zur Struvenhüttener Straße kam ihm ein
Treckergespann entgegen, welches nach seinen Angaben nach links
Richtung Schmalfeld abbiegen wollte und den Abbiegevorgang bereits
begonnen haben soll. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, habe der
Motorradfahrer eine Notbremsung eingeleitet, sei dabei zu Fall
gekommen und verletzte sich leicht. Das Treckergespann soll den
Abbiegevorgang daraufhin kurzfristig gestoppt, seine Fahrt jedoch
kurz darauf in Richtung Schmalfeld fortgesetzt haben. Eine nähere
Beschreibung des Treckergespanns oder möglicher Fahrer ist derzeit
nicht möglich. Allerdings leistete ein junges Pärchen am Unfallort
Erste Hilfe. Die beiden Ersthelfer werden nun von der Polizei in
Kaltenkirchen als mögliche Zeugen gesucht. Auch andere Zeugen, die
sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der
Telefonnummer 04191-30880 mit dem Polizeirevier Kaltenkirchen in
Verbindung zu setzen.




Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Steffen Büntjen
Telefon: 04551-884-2024
Handy: 0160-93953921
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen