Schenefeld - Polizei nimmt nach Raub zwei Tatverdächtige fest

Avatar_shz von
28. Februar 2020, 12:03 Uhr

Bad Segeberg (ots) - Am Donnerstag, den 27. Februar 2020, wurde der Polizei ein
Raubdelikt in Schenefeld gemeldet. Zwei Tatverdächtige konnten im Rahmen der
Fahndung festgenommen werden.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand ereignete sich die Tat gegen 5:10 Uhr. Der
spätere Geschädigte, ein 18-jähriger Schenefelder, war demnach fußläufig im
Kiebitzweg unterwegs, als er von zwei Personen nach Zigaretten gefragt wurde.
Als er dies verneinte, hätten ihn die Beiden zunächst verfolgt, im Weiteren auf
ihn eingeschlagen und eingetreten und letztlich den Rucksack mit diversen
persönlichen Gegenständen geraubt. Anschließend seien sie geflüchtet. Der
18-Jährige erlitt schwere Verletzungen und musste anschließend im Krankenhaus
behandelt werden.

Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung stellte die Polizei in Tatortnähe
zwei Personen fest, auf die die Täterbeschreibung zutraf. Auch hatten sie einen
entsprechenden Rucksack dabei. Die beiden 24 und 28 Jahre alten Tatverdächtigen
aus Schenefeld und Halstenbek wurden vorläufig festgenommen. Sie wurden an die
Ermittler der Kriminalpolizei Pinneberg übergeben, die die weiteren Ermittlungen
führen. Da keine Haftgründe vorlagen, wurden sie zunächst entlassen. Gegen Sie
wird nun wegen des Verdachts des Raubes ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Steffen Büntjen
Telefon: 04551-884-2024
Handy: 0160-93953921
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4533348
OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen