Schackendorf: Polizei veröffentlicht Bilder nach Tötungsdelikt in Schackendorf (Folgemeldung zu 171104.1 & 171109.1

shz.de von
09. Februar 2018, 14:13 Uhr

Schackendorf (ots) -

Die Ermittler der Kieler Mordkommission befassen sich auch nach
der Festnahme des 47 Jahre alten Tatverdächtigen mit den Details des
Tötungsdelikts, bei dem eine Schackendorferin in den Abendstunden des
01. November 2017 ums Leben kam. Veröffentlicht werden nun Bilder der
Bekleidung, die der Mann und sein Sohn am Tattag getragen haben
dürften.

Die am Tag der Tat getragene Kleidung des Mannes und die des
3-Jährigen Sohns der Familie konnte bislang nicht aufgefunden werden.
Möglich ist, dass diese entsorgt wurde. Die Ermittlungen haben
ergeben, dass sich der Tatverdächtige am Tattag nicht nur in
Schackendorf und Umgebung, sondern auch im Großraum Bad Segeberg, in
den Gemeinden Wahlstedt, Ricklingen und Negenbötel, sowie in
Neumünster aufgehalten haben dürfte. Es könnte demnach sein, dass die
Kleidungsstücke in einem der genannten Gebiete abgelegt sein worden
könnten.

Bei der Bekleidung des Mannes handelt es sich um ein kariertes
Oberhemd, eine Jeans und blaue Turnschuhe mit weißen Sohlen. Der
Junge trug eine dunkelblaue Jacke mit neongelbem beziehungsweise
-grünem Innenfutter der Kapuze und gleichfarbigen Reißverschlüssen,
sowie einem Reflektor am unteren, hinteren Bereich der Jacke.

Personen, die Angaben zum Verbleib der Kleidungsstücke machen
können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0431 / 160 3333 mit
der Mordkommission in Verbindung zu setzen.

Die Bilder der Überwachungskamera liegen leider nur in dieser
Auflösung beziehungswiese Dateigröße vor. Wir bitten dies zu
entschuldigen.

Matthias Arends




Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert