Sankt Michaelisdonn: Unfallverursacher und Zeugen gesucht!

shz.de von
23. Februar 2018, 14:33 Uhr

Sankt Michaelisdonn (ots) - Nachdem es bereits am 8. Februar 2018
in Sankt Michaelisdonn an einer Fußgängerfurt zu der Berührung eines
Autos mit einem Fußgänger gekommen ist, sucht die Polizei nun nach
dem Unfallverursacher, der den Vorfall möglicherweise gar nicht
bemerkt hat.

Um 18.40 Uhr wollte ein 14-Jähriger die Johannssenstraße bei
Grünlicht in Richtung der Bahnhofstraße überqueren. Nach einem
Blickkontakt zu einem Autofahrer, der von der Bahnhofstraße nach
links in die Johannssenstraße abbiegen wollte, anhielt und
Handzeichen gab, marschierte der Junge los. Der Fahrer des schwarzen
Wagens setzte ebenfalls seinen Weg fort, so dass es zu einer leichten
Berührung der rechten Fahrzeugseite mit dem Fußgänger kam. Der
Unfallverursacher hielt nicht an - unter Umständen hat er die
Kollision gar nicht registriert.

Die Mutter des jungen Dithmarschers meldete den Unfall erst am
Folgetag der Polizei - ihr Sohn hatte sich bei dem Unglück eine
leichte Verletzung zugezogen.

Die Polizei bittet nun Zeugen oder den Unfallfahrer selbst, sich
unter der Telefonnummer 04851 / 95070 in Marne zu melden.

Merle Neufeld




Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert