Rollstuhlfahrer Opfer eines Raubes

Avatar_shz von
25. Februar 2020, 12:12 Uhr

Neumünster (ots) - Neumünster. Am gestrigen 24.02.2020, kam es gegen 10.45 Uhr,
in Neumünster in der Straße "Hinter der Kirche" zu einem Raub zum Nachteil eines
Rollstuhlfahrers. Der Rentner fuhr mit seinem Krankenfahrstuhl vom Kleinflecken
kommend in Richtung Vicelin-Kirche und erhielt plötzliche einen Schlag auf den
Hinterkopf, vermutliche durch die Faust des Täters. Der Täter griff dann nach
der Handtasche des Rentners und floh mit dieser auf einem Fahrrad in Richtung
Kleinflecken. Der Räuber konnte wie folgt beschrieben werden: Ca. 20 Jahre alt
und ca. 1,70m groß, dunkler Teint, schwarze Haare und schlanke / sportliche
Figur. Er trug einen knielangen grünen Stoffparka, helle Jeans und schwarze
Sportschuhe. Das mitgeführte Fahrrad sei ein schwarzes Herrenrad gewesen. Nur
ca. 8 Minuten später kam es zu einer weiteren ähnlichen Straftat im Renckspark.
Hierbei wurde einer älteren Dame die Handtasche aus dem Fahrradkorb gestohlen.
Die 85 Jahre alte Dame befuhr den Renckspark mit ihrem Fahrrad, als in Höhe des
Toilettenhäuschens der Täter von hinten in ihren Fahrradkorb griff und die
Handtasche entwendete. Er floh über den Meßtorfweg in Richtung Klosterstraße.
Aufgrund des zeitlichen und örtlichen Zusammenhanges und der Tatsache, dass das
Fahrrad ähnlich beschrieben wurde, liegt die Vermutung nahe, dass es sich um ein
und denselben Täter gehandelt haben könnte. Wer zur Tatzeit eine Person gesehen
hat, auf die die Beschreibung passt, bzw. eine der Taten selbst beobachtet hat,
möge sich mit der Polizei unter: 04321 / 945-0 in Verbindung setzen.

Jochen Lentföhr

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/47769/4529645
OTS: Polizeidirektion Neumünster

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen