Rellingen - Polizei führt Verkehrskontrollen durch

shz.de von
08. November 2018, 13:43 Uhr

Bad Segeberg (ots) - Am Dienstag, den 6. November 2018, hat das
Polizeirevier Rellingen in der Eichenstraße Verkehrskontrollen
durchgeführt und dabei insgesamt 35 Ordnungswidrigkeiten
festgestellt.

Schwerpunkt dieser Kontrolle waren Gurt- und Handyverstöße.
Zwischen 11:30 Uhr und 15:30 Uhr beobachteten die Beamten, dass 12
Personen während der Autofahrt keinen Sicherheitsgurt angelegt
hatten. Besonders erschreckend war zudem die hohe Zahl der
Ordnungswidrigkeiten in Bezug auf die Nutzung von Mobiltelefonen.
Insgesamt 23 Fahrzeugführer benutzten unbefugt ihr Handy am Steuer.

Weitere Kontrollen werden folgen.

Im diesem Zusammenhang wird noch einmal darauf hingewiesen, dass
die Nutzung von Kommunikationsmitteln während der Fahrt das
Unfallrisiko um das Vierfache erhöht. Dies gilt für Fahranfänger und
erfahrene Autofahrer gleichermaßen. Daher wurde das Bußgeld bei
rechtswidriger Nutzung von Handys, Navigationsgeräten und anderen
elektronischen Gegenständen auf 100 Euro angehoben. Weiterhin wird
ein solcher Verstoß mit einem Punkt geahndet. Sobald dadurch eine
Gefährdung herbeigeführt wird oder es zu einem Verkehrsunfall kommt,
gelten deutlich höhere Strafen sowie Fahrverbote.




Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Berit Lindenberg
Telefon: 04551-884-2024
E-Mail: Berit.Lindenberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert