Quickborn: Rund 70 Einsätze für Feuerwehr und THW nach Starkregen, 1. Folgemeldung

shz.de von
10. Mai 2018, 17:18 Uhr

Pinneberg (ots) - Nach dem Durchzug eines schweren Gewitters heute
Nachmittag sind seit etwa 15 Uhr rund 130 Einsatzkräfte mehrerer
Freiwilliger Feuerwehren aus dem Kreis Pinneberg und des Technischen
Hilfswerks Barmstedt im Quickborner Stadtgebiet im Einsatz. Durch den
starken Regen und Hagelschauern mit Hagelkörnern von einem
Durchmesser von rund fünf Zentimetern sind zahlreiche Keller
vollgelaufen und Straßen überflutet. Aktuell sind die Kräfte zu 70
Einsätzen alarmiert.

Neben der Freiwilligen Feuerwehr Quickborn und Kräften der
benachbarten Orte und des Technischen Hilfswerks sind auch Helfer der
Kreisbereitschaft West des Kreisfeuerwehrverbandes im Einsatz.

Als Ansprechpartner für die Medien ist der Pressesprecher des
Kreisfeuerwehrverbandes Dennis Fuchs in Quickborn und unter der
Handynummer 0151 64502915 erreichbar.




Kreisfeuerwehrverband Pinneberg
Pressesprecher
Dennis Renk
Telefon: 04103-912 21 13
Mobil: 0172- 414 52 55
E-Mail: presse3@kfv-pinneberg.org

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert