Preetz: Polizei sucht Zeugen nach gefährlicher Körperverletzung

shz.de von
15. Juli 2019, 15:53 Uhr

Preetz (ots) - Samstagabend wurde ein 32-Jähriger in der
Kirchenstraße schwer am Ohr verletzt. Beamte der Polizeistation
Preetz nahmen kurz darauf in unmittelbarer Tatortnähe zwei
Tatverdächtige vorläufig fest. Ein Hinweisgeber, der die Beamten auf
die Spur der Tatverdächtigen brachte, wird gesucht.

Gegen 21:45 Uhr ging auf der Einsatzleitstelle der Hinweis ein,
dass sich ein Mann mit einer klaffenden Wunde am Kopf auf dem Fußweg
des Kirchenwegs, vor der Hausnummer 16, aufhalten solle. Zwei Beamte
der Polizeistation Preetz begaben sich umgehend zu der angegebenen
Anschrift und trafen dort auf einen 32-Jährigen, dessen Ohrmuschel
schwer verletzt war. Die beiden vor Ort angetroffenen Ersthelfer, die
die Einsatzleitstelle informiert hatten, konnten zu den Geschehnissen
nichts sagen. Auch der Geschädigte selbst gab gegenüber den Beamten
an, dass alles so schnell gegangen sei und auch er keine Angaben
machen könne. Ein Rettungswagen brachte ihn umgehend in ein
Krankenhaus.

Während der Sachverhaltsaufnahme trat ein Mann an die eingesetzten
Beamten heran und erklärte, die Auseinandersetzung beobachtet zu
haben und den Aufenthaltsort der Tatverdächtigen zu kennen. Aufgrund
dieser Hinweise konnten unter Hinzuziehung weiterer Streifenwagen
zwei Tatverdächtige, die hinter einem Pkw in der Bahnhofstraße
kauerten, vorläufig festgenommen werden. Die beiden alkoholisierten
30- und 24-jährigen Tatverdächtigen bestritten die Tat. Ihnen wurde
auf der Polizeistation Preetz eine Blutprobe entnommen. Während der
30-Jährige anschließend vor Ort entlassen wurde, brachte ein
Streifenwagen den 24-Jährigen zum Kriminaldauerdienst nach Kiel, wo
er erkennungsdienstlich behandelt wurde. Im Anschluss konnte auch der
24-Jährige den Heimweg wegen fehlender Haftgründe antreten.

Die Beamten aus Preetz sind auf der Suche nach Zeugen der
Auseinandersetzung und insbesondere nach dem Mann, der die Hinweise
auf die Tatverdächtigen gegeben hat. Dieser hatte sich von dem
Einsatzort entfernt, bevor seine Personalien aufgenommen werden
konnten. Dieser Hinweisgeber und auch andere Zeugen werden gebeten
sich mit der Polizeistation in Preetz unter der Telefonnummer
04342-10770 in Verbindung zu setzen

Matthias Felsch




Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen